1976 gegründet, ist unser Arbeitsreis der älteste im gesamten Kreisverband.

Zu den wichtigsten Aufgaben zählt seit 1982 die Betreuung unserer Naturschutzausstellung im Werther Tor von Bad Münstereifel. In der 1997 mit Hilfe der NRW-Stiftung aufwendig erneuerten Ausstellung kann der Besucher die Eifellandschaft um Bad Münstereifel mit ihren biologischen Besonderheiten in einem naturgetreuen Modell kennen lernen. Die Biotope „Trockenrasen“, „feuchte Wiese mit Bachaue“ und „Buchenwald“ wurden hier mit Originalpräparaten von Pflanzen und Tieren fachkundig nachgebaut. Kinder und Erwachsene testen und erweitern ihre Naturkenntnisse mit Hilfe eines selbst geschriebenen Computerprogramms und können sich dazu den Ruf verschiedener einheimischer Singvögel über eine CD-Anlage anhören. Beim „Eifeler Kräuterfest“ und beim „Kinderfest von Tor zu Tor“ basteln wir dort mit Kindern regelmäßig Nisthilfen für Vögel und Insekten.

Besuchen Sie uns im Werther Tor an Sonn- und Feiertagen von Mai bis September (14.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt kostenlos – über eine kleine Spende würden wir uns sehr freuen!).

Im Stadtgebiet von Bad Münstereifel liegt das älteste und eines der kostbarsten Naturschutzgebiete des Kreises Euskirchen, das Kalkarer Moor. Der Ortsarbeitskreis führt hier in Absprache mit den zuständigen Behörden regelmäßig Pflegearbeiten durch, um den Lebensraum zum Teil stark gefährdeter Arten zu erhalten.

Unsere Arbeitseinsätze auf den vor allem für ihre Orchideen weithin bekannten Trockenrasen bei Iversheim, Eschweiler und Gilsdorf sind inzwischen weitgehend von Landwirten übernommen worden, die unter Aufsicht der biologischen Station Mäh- und andere Pflegemaßnahmen durchführen. Auch der Wanderschäfer ist hier zweimal im Jahr anzutreffen: die alten Wirtschaftsformen, durch die die Trockenrasen entstanden sind, sollen so auch ihre weitere Existenz sichern. Es bleibt aber immer noch genug für uns zu tun, da in einigen Gebieten der Einsatz von landwirtschaftlichen Geräten nicht möglich ist. Hier ist viel Handarbeit mit Freischneider und Motorsäge nötig, und das Mähgut muss mühsam beiseite geschafft werden. Seit 2015 werden wir dabei tatkräftig von Asylbewerbern unterstützt, so dass wir deutlich mehr Flächen pflegen können als in den Vorjahren.

Alljährlich führen wir in Zusammenarbeit mit der Renette – Eifeler Obstwiesen e.V. zwei Arbeitseinsätze zum Erhalt der charakteristischen Obstbaumbestände in der Umgebung von Bad Münstereifel durch. Dabei sind immer Gäste willkommen, die von den Fachleuten der Renette lernen können, wie junge und alte Obstbäume richtig gepflegt werden.

Norbert Liebing

Leiter des Orsarbeitskreises Bad Münstereifel:

Norbert Liebing
Marquardstraße 4
53902 Bad Münstereifel
Tel: 02253-7677

Informieren Sie sich auch über die aktuellen Termine des Ortsarbeitskreises Bad Münstereifel.

Die Ortsarbeitskreise

Derzeit hat der KNU im Kreis Euskirchen vier Ortsarbeitskreise.

Die Ortsarbeitskreise leisten selbständig Naturschutzarbeit in den jeweiligen Kommunen – weitere Infos dazu finden Sie hier:

Die Schwerpunkte der Ortsarbeitskreise richten sich nach den lokalen Gegebenheiten sowie den personellen Kapazitäten.

Kreisverband Natur- und Umweltschutz Kreis Euskirchen e.V.